Auf allen Meeren

von Johannes Holzhausen


Der Flugzeugträger Kiev — Mythos für den Glanz und die Kraft der Sowjetunion — liegt seit Jahren als schwimmender Schrott vor der Nordmeerküste Rußlands. Auf allen Meeren verfolgt das Schicksal dieses Schiffes und seiner ehemaligen Besatzung. Die Kiev wird zur Projektionsfläche der Protagonisten: zu einem Hort des politischen Stolzes und der Ehre, zu einem Ort der persönlichen Bereicherung und der privaten Katastrophen. Im Frühling 2000 tritt die Kiev ihre letzte Reise an, im Schlepptau von Murmansk bis Shanghai, wo das Schiff einem neuen Zweck zugeführt wird.

Premiere: 29.10.2001, Viennale, Wien

In Coproduktion mit: Dschoint Ventschr AG (Zürich) und Navigator Filmproduktion KEG (Wien)

 


Last  update on 27.10.2001 by Peter Stockhaus

home